Neuer Leptospirose-Impfstoff ab April verfügbar



Nach längerer Ankündigung kommt nun im April endlich der neue Leptospirose-Impfstoff für Hunde auf den Markt. Dieser verfügt nicht wie die bisherigen über nur zwei, sondern über 4 Serovare. Damit sind die hier in Deutschland am häufigsten auftretenden Erreger beinhaltet.
Leptospirose ist eine durch Bakterien ausgelöste Infektionserkrankung beim Hund. Die Ansteckung erfolgt hauptsächlich über infizierten Urin von Ratten und Mäusen oder auch anderen Hunden. Die Hauptansteckungsquelle bei Hunden ist das Trinken von mit solchem Urin verunreinigten Gewässern und Pfützen. Auch Menschen, die mit infiziertem Tierurin in Kontakt kommen, können sich anstecken. Die Leptospirose ist eine gefährliche Krankheit, die ebenfalls tödlich verlaufen kann.

Nach den Impfempfehlungen der Impfstoffkommission sollte die Impfung gegen die Leptospirose jährlich erfolgen, da die Impfung gegen Bakterien anders als gegen Viren, keinen so langen Schutz durch Antikörper hervorruft. Durch die zwei zusätzlichen Leptospirenarten, die der neue Impfstoff enthält, ist der Impfschutz dadurch komplettiert.