Wichtige Informationen zur Behandlung Ihres Tieres

Da die tierärztliche Versorgung während der Coronaviruspandemie gewährleistet werden muss, haben unsere Praxen normal geöffnet.

Es bleibt trotzdem das Ziel, die unvermeidliche Krankheitswelle abzuflachen und in die Länge zu ziehen. Das bedeutet, dass die Kontakte zwischen Tierbesitzern und Praxismitarbeitenden auf ein Minimun reduziert werden sollten, um möglichst viele Tierärzte und Praxismitarbeiter gesund zu erhalten, damit die medizinische Versorgung der Haustiere erhalten bleibt.

Daher bitten wir die Tierbesitzer folgende Sicherheitsmassnahmen zu beachten:

- nur ein Tierbesitzer (wenn möglich keine Kinder und keine älteren Personen) kommt mit dem erkrankten Tier zum Tierarzt
- nur gesunde Besitzer kommen zum Tierarzt
- kranke Besitzer informieren uns telefonisch und schicken möglichst eine gesunde Ersatzperson
- vereinbaren Sie möglichst einen Termin per Telefon und halten Sie diesen ein
- falls Sie einen Mundschutz haben, legen Sie diesen vor Eintritt in die Praxis um
- Desinfizieren Sie sich bitte beim Betreten der Praxis die Hände (wird zur Verfügung gestellt) und berühren Sie sowenig Oberflächen wie möglich
- Geben Sie uns nicht die Hand und halten Sie möglichst einen Meter Abstand zu uns und anderen Patientenbesitzern
- Warten Sie nach Möglichkeit im Auto oder im Freien, wenn sich bereits 2 Personen (Wahren) bzw. 3 Personen (Gohlis) im Wartezimmer aufhalten  -  unterrichten Sie uns ggf. von draussen telefonisch darüber, dass Sie da sind
- Während der Untersuchung und Behandlung wird Ihr Tier vornehmlich von unseren Praxismitarbeitern gehalten. Halten Sie sich dabei gern im Sichtbereich Ihres Tieres auf, aber bitte weit genug entfernt vom Behandlungstisch

Wir bitten um Ihr Verständnis dafür, dass wir möglicherweise gezwungen sein werden, planbare Untersuchungen und Eingriffe zu verschieben.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und Verständnis und hoffen, dass wir alle gesund bleiben.